25.05.2021

casinoonline.de

Mangelnder Jugendschutz: Münchner Gericht weist Klage eines Online-Casinos ab

Ein Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes (VGH München) gegen die Betreiberin eines maltesischen Online-Casinos hat das Themengebiet der Online-Casino-Klagen in Deutschland um eine weitere Facette bereichert. Das Gericht lehnte die Klage der Betreiberin gegen eine zuvor gegen sie erlassene Untersagungsverfügung ab. Laut einer am 17. Mai veröffentlichten Meldung auf dem Presseportal lifePR stelle das besagte Urteil „Glücksspielrechtliche Untersagungsverfügung“ vom 16. Oktober 2020 die Weichen für weitere Klagen auch nach der Legalisierung des Online-Glücksspiels. Verfasser der Pressemeldung ist die Münchener Anwaltskanzlei CLLB.

Zur Meldung auf casinoonline.de