17. Oktober 2017
"Kinder stärken von Anfang an: Resilienzförderung"

Die Ergebnisse der Resilienzforschung legen nahe, dass die Widerstandsfähigkeit von Kindern bereits in frühester Kindheit gefördert werden sollte – und zwar in Interaktion mit allen Erwachsenen, die zur Lebenswelt des Kindes gehören.


"Jetzt hör endlich auf" - Zu diesem Thema findet am 18. Oktober 2017 in Berlin ein Fachtag statt

Fachbeiträge zu folgenden Fragen sind geplant:

Was wissen wir über Einstellungen, Verhaltensweisen, Erfahrungen von Jugendlichen bzgl. Sexualität und sexuellen Übergriffen?

Wie stellt sich das Problem aus kriminologischer Sicht dar?

Welche individuellen und gesellschaftlichen Bedingungsfaktoren tragen zur Entstehung von sexueller Gewalt durch Jugendliche bei?

Image not available


SOS-Fachtagung am 19. und 20. Oktober 2017 Die Digitalisierung als Thema in der Kinder- und Jugendhilfe

Am 19. und 20. Oktober 2017 findet in Berlin die SOS-Fachtagung "Digitalisierung.Kinder.Jugendhilfe. Balancen finden, Verantwortung übernehmen" statt. Melden Sie sich direkt online an und wählen Sie dabei Ihre Wunschforen aus

Image not available


17. November 2017
"Digitale Formate in der kulturellen Bildung für Schule und Kultureinrichtungen"

Die Tagung „Digitalisierung? Ja, nein, vielleicht“ will Orientierung im weiten Feld der scheinbar unbegrenzten digitalen Möglichkeiten in Schule und Kultureinrichtungen bieten, dabei helfen, das eigene Urteilsvermögen über den Einsatz digitaler Tools zu schärfen und Werkzeuge mit an die Hand geben, um digitale Formate in der kulturellen Bildung bedarfsorientiert umzusetzen: Wann kommen digitale Formate in der Päda - gogik und der Vermittlung wirklich an und wie begegnen wir dem Digital Gap?


23. Präventionstag am 11. und 12. Juni 2018 in Dresden
„Gewalt und Radikalität - Aktuelle Herausforderungen für die Prävention“

Weitere Informationen finden Sie hier:

Image not available

Jugendschutz    •    18. Mai 2017

Keine Tabakwerbung vor Schulen?

Bislang konnte sich der Bundestag nicht zu einem umfassenden Tabakwerbeverbot durchringen. Teile der Unionsfraktion blockierten entsprechende Bemühungen, obwohl aus dem Verbraucherschutzministerium von Minister Christian Schmidt (CSU) ein Gesetzentwurf vorliegt.


Wie aus Presseberichen hervorgeht, wollen CDU und CSU nun das strittige Thema der Außenwerbung mit einem Kompromiss zu Ende bringen: So soll vor Schulen und Jugendeinrichtungen nicht mehr fürs Rauchen geworben werden dürfen. Der Entwurf einer Änderung des geplanten Gesetzes liege mittlerweile vor. Für welchen Umkreis ein solches Verbot gelten soll, ist noch offen. Und ob es überhaupt zu einem solchen „Außenwerbeverbot nur in Ausnahmefällen“ kommen wird, ist angesichts der ablehnenden Haltung der SPD gegenüber dem Kompromissvorschlag der CDU/CSU ungewiss. (jugendschutz-info.de 18. Mai 2017)

Zum Seitenanfang