Jugendmedienschutz-Index heute – wohin steuert der Jugendschutz in den Medien?!?“

01. Februar 2018

Weitere Informationen finden Sie hier:

Image not available

Save the Date, 7.02.2018, 13:00 bis 17:30 Uhr, musiculum Kiel: Fachtag „Spannungsfeld Safer Internet – Welche Verantwortung haben Erwachsene?“

Weitere Informationen finden Sie hier:

Was geht mich das an? • 06. März 2018
Die Schwierigkeit Antisemitismus zu thematisieren

Antisemitismus im Alltag zu thematisieren, fällt nicht leicht. Gerade in Deutschland bestehen aus historischen Gründen besondere Berührungsängste mit dem Begriff.


23. Präventionstag am 11. und 12. Juni 2018 in Dresden
„Gewalt und Radikalität - Aktuelle Herausforderungen für die Prävention“

Weitere Informationen finden Sie hier:

Image not available

GamesCom 2017    •    22. Aug. 2017

Bildung statt Ballern: Bundeskanzlerin wünscht sich von der Spielebranche mehr Lerninhalte

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Spielebranche ermutigt, Computerspiele stärker als Bildungsträger auszubauen. Laut Meldung der Internetseite derwesten.de (Funke-Mediengruppe) sagte sie in ihrem Video-Podcast: „Die Spielebranche ist eine ganz wichtige.“ Deshalb habe man sie „Schritt für Schritt als Teil der Kreativwirtschaft in unserer Kulturpolitik gestärkt“.

Seit 2008 sind Computerspiele offiziell als Kulturgut anerkannt. Der Bundesverband der Entwickler von Computerspielen sei inzwischen Mitglied im Deutschen Kulturrat. Und mit dem Deutschen Computerspielpreis machten Wirtschaft und Politik gemeinsam deutlich, was wertvolle und wichtige Spiele seien. Diese öffentliche Anerkennung helfe, das Vorurteil abzubauen, es gehe nur um Gewaltspiele. „Das halte ich für den eigentlichen gesellschaftlichen Durchbruch“, sagt Merkel.

Merkel eröffnet heute am 22. August in Köln die Computerspielmesse „gamescom 2017“.
(jugendschutz-info.de 22.08.2017)

Quelle: www.derwesten.de

Zum Seitenanfang