23. Präventionstag am 11. und 12. Juni 2018 in Dresden
„Gewalt und Radikalität - Aktuelle Herausforderungen für die Prävention“

Weitere Informationen finden Sie hier:

Image not available

12. Juni 2018
Stop & go. Ein Jugendschutzparcours zum Mitmachen

Der Parcours und die entsprechenden Methoden werden den Moderatoren/-innen in dieser eintägigen Schulung erläutert. Fachkräfte der Jugendhilfe können den Parcours anschließend kostenlos buchen und tragen lediglich die Transportkosten.

Veranstalter: AJ-Bayern
Veranstaltungsort: München

Pädagogik wirkt! Kinder und Jugendliche zu einem respektvollen Miteinander befähigen

Jahrestagung der ajs am 4. Juli 2018

Medienpädagogik in den stationären und teilstationären Hilfen zur Erziehung

Fachtagung der ajs am 11. &12. Juli 2018


NRW    •     11. Sep. 2017

Aussteigerprogramm für jugendliche Linksextremisten geplant

Nordrhein-Westfalen plant ein Aussteiger- und Präventionsprogramm für gewaltgeneigte Linksextreme. Nach einem Bericht der Welt am Sonntag vom 10. September werde das Programm derzeit aufgebaut. Träger ist der Verfassungsschutz des Landes NRW. Die Initiative sei von Innenminister Herbert Reul (CDU) ausgegangen.

Das Programm soll zum einen in die Szene verstrickte Aktivisten Wege zurück in ein gewaltfreies Leben eröffnen. Zum anderen soll es präventiv wirken, also schon dann intervenieren, wenn ein junger Mensch in das gewaltorientierte Milieu erst abzugleiten scheint und sein Umfeld dies befürchtet. Oft kann nicht die Frage sofort geklärt werden, wann es nur jugendlicher Protest ist oder wann das Abdriften in den linken Extremismus beginnt.

Konkret bedeutet dies nach dem Bericht der Zeitung: Eltern sollen sich künftig vom Verfassungsschutz beraten lassen, etwa wenn sie misstrauisch werden, weil ihr Kind zum Beispiel nur noch vom „Bullenstaat“ oder vom „Faschosystem“ spricht, dass man kaputt machen müsse. Oder wenn er auffällig mit Gleichgesinnten übers Wochenende abtaucht. Gleichzeitig geht es um Prävention, indem Angebote für Schulen entwickelt werden, vergleichbar den aktuellen Programmen des NRW-Verfassungsschutzes und anderer Organisationen gegenüber Rechtsextremisten und Salafisten. (veröffentlicht auf jugendschutz-info.de 11.09.2017)

Quelle: Welt am Sonntag

Zum Seitenanfang
Wir nutzen Session-Cookies, um die verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Server zu ermöglichen.
Eine weitere Nutzung erfolgt unsererseits nicht. Zur Nutzung der Social-Media-Button lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.